Das zweite DGV-Mitteilungsheft  "Germanistik der DDR" des Jahres 2017, herausgegeben von Hendrikje Schauer und Marcel Lepper, steigt fulminant mit einer Evaluation der Perspektiven und Probleme in den Literaturwissenschaften ein. Die weiteren Beiträge dieses Heftes geben vielfältige Einblicke in Kritiken über das Zentralinstitut für Literaturgeschichte und auch in germanistische Studien der DDR. Eine Bestandsübersicht der Nachlässe von Germanistinnen und Germanisten aus der DDR und eine Auswahlbibliographie gibt es weiterhin zu bestaunen, bevor dann auch die Lehrerinnen und Lehrer durch einen Beitrag zur Rechtschreibförderung in Form eines Rechtschreibwettbewerbes in NRW auf einen fachspezifischen Teil stoßen.

Als Mitglied des DGV erhalten Sie die Mitteilungen vier mal  jährlich kostenfrei an Ihre Wunschadresse geliefert oder Sie bestellen die Ausgabe direkt beim Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.

DruckenE-Mail